www.pixabay.com gemäß Creative Commons CC0 modifizierte Bilder von ErikaWittlieb und von skeeze.

Impressum  Startseite

spinnstwohl.de - Dinge, die die Welt nicht braucht...

Themen aus Umgang, Arbeit, Politik, Unverschämtes, Familie:

Herzlich Willkommen! Hier wird themenbezogen Frust abgelassen zu Themen, die uns alle belasten. Jeder darf sich hier nach vorheriger Prüfung verewigen, wenn der Text ordentlich formuliert wird. Texte, die gegen geltendes Recht, rassistisch oder in Richtung radikaler Äußerungen gehen sind nicht erlaubt.
Politiker, Marken sowie Prominente sollen hier nicht direkt zitert werden.

Willkommen sind Geschichten aus dem Leben, die auf Missstände aufmerksam machen.

Sie haben sich heute geärgert?   Hier klicken und anschreiben...

hier zur STARTSEITE mit THEMENÜBERSICHT

Viel Spaß beim Querlesen!

Rubrik Umwelt

Seite 1 von 1

Erderwärmung - Wetter


Wetter spielt verrückt

//  von admin am 01.05.2017

Bild lizenfrei zur Verwendung von sweetsummertime www.pixabay.com gemäß Creative Commons CC0

Man fragt sich weshalb es im Frühjahr noch so kalt ist oder im Winter zu warm. Vor einigen Wochen erfuhr ich aus den Nachrichten, dass abgebrochene Eisberge vor Nordfundland bei Kanda die Küste besuchen. Wenn man bedenkt, dass die Reise der Eisberge den nördlichen Golfstrom kreuzt, der warmes Wasser nach Nordeuropa bringt; so könnte man auf die Idee kommen, dass die Luft über dem Wasser nicht die gewohnte Wärme mitbringt. Wir hatten schon häufiger Schnee zu Ostern. Aber nur eine Theorie - bin kein Meteorologe oder Ozeanforscher - wenn die Eisberge in einigen Jahren ihre letzten Spuren zeigen, vermute ich, dass der Planet in einen Wüstenplanet verwandelt wird. Die CO2 Problematik wird immer auf die Diesel-PKWs geschoben - aber was ist mit den Containerschiffen, Flugzeugen, Kohlekraftwerken, Kühen? Es wird Zeit, dass die Bauindustrie und Politik Häuser entwickeln, die sich weitestgehend von der Sonne selbst versorgen solange sie noch scheint...

nach oben

Plastikmüll im Meer - unsere Gesundheit - die Zukunft unserer Kinder


// von admin am 07.06.2017

Bild lizenfrei zur Verwendung von WildOne www.pixabay.com gemäß Creative Commons CC0

Die Geschichte des Kunststoffs begann im 16. Jahrhundert und wurde ab dem 19. Jahrhundert nach Entdeckung seiner molekularen Struktur für zahlreiche Nutzungen optimiert, wie z.B. Billiardkugeln (vorher aus Elfenbein!), Regenkleidung, Verpackungsindustrie.

Die extreme Langlebigkeit sorgt nun für ein ernst zu nehmendes Problem: Bald haben wir mehr Kunststoff als Fisch im Meer! Das ist kein Witz, es gibt bereits riesige Plastikinseln in den Ozeanen, Plastik sammelt sich auch zunehmend am Meeresboden an! Es wird mit Nahrung verwechselt. Wale, Fische, Vögel verenden grausam, und die es bis zum Fang schaffen, landen in unserem Essen! Mikroteile von Plastik soll man bereits in zahlreichen Grundnahrungsmitteln gefunden haben wie Milch, Honig... Wasserflaschen aus Kunsstoff sorgen seit längerem für Diskussionen.

Da wird es schwierig sein, alternative Verpackungen zu 100% umzusetzen, da die Industrie nach wie vor ihr Kapital im Auge behält. Mit dem Recyceln des Mülls ist es leider nicht ganz getan, da der Müll bis heute seinen Weg in die Nahrungsketten von Tier und Mensch findet. Über die Flüsse und illegale Entsorgungnen geht es in die Meere.

Was mich dabei am meisten belastet ist, dass ich nicht weiß, wieviele Kunsstoffkleinstpartikel sich bereits in meinem Körper befinden, die mit der Verdauung nicht ausgespült werden. Möglicherweise ein Nährboden für Allergien, Krebs und neue Zivilisationskrankheiten. Habe hier bewusst keine Links zu anderen Seiten gesetzt - einfach mal die Suchmaschine einsetzen und man wird sehen, was der moderne Mensch bereits angerichtet hat.

nach oben